Deutsche-Geschichte-Wiki
Advertisement

Kampfbegriff [ˈkampfˌbəˈɡʀɪf] sg., auch Propagandabegriff oder Schlagwort, Substantiv, Maskulinum. Außen- und innenpolitisches Reizwort, das als Instrument des politischen Meinungskampfes, welches die Gegner in der politischen, gewerkschaftlichen und/oder gesellschaftlichen Auseinandersetzung provozieren und die Zuhörer bzw. bei Parteien, Gewerkschaften oder anderen Organisationen deren Mitglieder, Anhänger und Sympathisanten für die eigenen Standpunkte einnehmen soll.

Die Rhetorik, insbesondere die schwarze Rhetorik, bedient sich Kampfbegriffe, um durch Diskriminierung und Herabsetzung anderer sowie die Erhöhung der eigenen Positionen zu verdeutlichen.

Bekannte Kampfbegriffe (Auswahl)

  • Antifaschismus
  • Antisemitismus
  • Ausländerfeindlichkeit
  • Ausländerhass
  • Demokratie
  • Diskriminierung
  • Faschismus
  • Feminismus
  • Fremdenfeindlichkeit
  • Fremdenhass
  • Judenfeindlichkeit
  • Nationalismus
  • Nazi
  • Rassismus
Advertisement